Fotografieren lernen in Berlin

Michael Wesely

Historisches Foto, das das Berliner Schloss im Bau bzw. bei der Renovierung zeigt. Im Vordergrund sind Gerüste, teilweise errichtete Strukturen und Baumaterialien zu sehen.

Für ‘doubleday’ legt Wesely seine eigenen Aufnahmen passgenau über alte Fotografien von Berliner Architekturen aus dem 19. und 20.Jahrhundert und schafft damit atemberaubende Zeitsprünge zwischen Einst und Heute: Flaneure des 19. Jahrhunderts am Alexanderplatz begegnen Touristen von heute, Ruinen werden von wiederaufgebauten Kopien der Gebäude überblendet, an die Stelle des Schlosses Monbijou ist ein Park getreten.
In der Serie ‘human conditions’ richtet der Künstler den Fokus auf die in den großformatigen Aufnahmen der Preußischen Messbildanstalt eingeschlossenen Lebensspuren der Menschen um 1900. Weselys Faszination gilt insbesondere dem spukhaften Verschwinden von Menschen in Bewegung, deren Konturen durch die langen Aufnahmezeiten nicht festgehalten wurden und deren Schemen er akribisch herauspräpariert. (aus dem Ankündigungstext) auch So. Museum für Fotografie bis 1.September

28.Juli Führung 16:00 Uhr
11.August Führung 16:00 Uhr
25.August Führung 16:00 Uhr

Foto: historische Aufnahme ©