Fotografieren lernen in Berlin

Charkiws Foto-Sezession

Dass Charkiw eine eigene Schule der Fotografie bildete, liest man in der Biografie von Boris Michailov. Charkiw ist die zweitgrößte Stadt der Ukraine und hat nach Kiew die meisten Hochschulen. In einer rückblickenden Darstellung ist auf englisch formuliert: Eine BetrachterIn, die nie in der Sowjetunion lebte, wird manche Tatsachen eigentümlich finden. Warum war es verboten, Märkte oder Bahnhöfe zu fotografieren? Warum waren Nacktaufnahmen ein Tabu und konnten zu einem KGB-Verhör führen? Wozu schlossen sich Fotografen einem Fotoclub an, wenn sie eine Legitimation ihrer Tätigkeit erreichen wollten. Solche Fragen stehen am Anfang des Nachdenkens über Wege, wie Ost-Europa demokratischer werden könnte. (tn) die Website Kharkiv school of phtography hat unterschiedliche Webpräsentationen, Videos und Texte

Kharkiv School of Photography: from Soviet censorship to new aesthetics
1970-2015
Katalog

Museum in Charkiw

Foto: 1985 © Yevgeniy Pavlov