Fotografieren lernen in Berlin

Kriegsfotografinnen

Mehr Frauen als Männer berichten heute aus Krisengebieten. Manche kommen an Orte, die Männern verwehrt sind. Der Film stellt Frauen vor, deren Kriegsfotos in den letzten einhundert Jahren um die Welt gingen und immer noch gehen. Die französische Kriegsfotografin Christine Spengler (geb. 1945) ist eine der wenigen, die den Krieg scheinbar unversehrt überstanden haben. In der Dokumentation ‘Kriegsfotografinnen’ von Sigrid Faltin ordnet sie die Fotos berühmter Kolleginnen ein und berichtet über das Leben als Fotografin an Brennpunkten, das sie nach Vietnam, Afghanistan, in den Iran und den Tschad geführt hat. (Ankündigungstext) ARD Mediathek

Foto: über die Zeitschrift Vogue erlangte Lee Miller ihre Zulassung als Kriegsberichterstatterin, die ihr viel bedeutete