Fotografieren lernen in Berlin
Blik auf eine Strasse in Los Angeles durch eine Schaufesterscheibe mit orangefarbener Folie

Harry Gruyaert: artist photosensible

Es ist die Geschichte des 75-jährigen Magnum-Mitglieds Harry Gruyaert, dessen Leben durch Farbe gerettet wird. Harry wächst in einer strengen und traditionellen katholischen flämischen Familie auf. Sein Vater verbietet ihm, Fotograf zu werden, weil er das für eine Sünde hält. Also beschließt er, sein Land zu verlassen und zu reisen. Aus einem unterdrückten und grauen Umfeld kommend, entdeckt er die Lichter und Farben Europas. Getrieben von Hass und Liebe und dem unwiderstehlichen Wunsch, Fotograf zu werden, wird er zu einem Pionier der europäischen Farbfotografie. Der Film ist eine Geschichte über Anziehung und Ablehnung und handelt von der schwierigen Vater-Sohn-Beziehung, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Protagonisten spielt. Es ist die Geschichte eines rastlosen Vagabunden, einer suchenden Seele, die nie aufhört, nach Bildern zu jagen. Ein Mann, der trotz allem einem unwiderstehlichen Drang folgen muss, weiter zu reisen und die Veränderungen in der Gesellschaft zu entdecken. (Ankündigungstext) arte+7

Foto: Los Angeles 1982 © Harry Gruyaert