Fotografieren lernen in Berlin

Zeugen des Krieges

Noch vor 50 Jahren waren Fotos aus Kriegs- und Krisengebieten etwas Besonderes und nur in Magazinen zu sehen. Heute drohen wir in einer Masse von Bildern und Informationen den Überblick zu verlieren. Der Kampf um die Hoheit des Bildes ist entbrannt wie noch nie zuvor. Gehen damit der künstlerische Anspruch und die journalistische Neutralität verloren? Ersetzt das primäre Augenzeugen-Foto heute gewissermaßen den Blick der Fotojournalisten?
Die Dokumentation erzählt, wie sich die Darstellung von Krieg über die Jahrzehnte verändert hat und was dieser Wandel für Fotografen und Betrachter bedeutet. (…) Jay Ullal, Ursula Meissner, Sebastian Backhaus und Hosam Katan stehen für die Erfahrungen von vier Generationen von Kriegsfotografen. (Ankündigungstext zdf) 3sat Mediathek

Foto: Sebastian Backhaus auf dem Tahrirplatz in Bagdad