Sebastian Stumpf

Irrelevant Necessities

von Torsten Neuendorff  0

Wer jemals als Seemann die Position des Schiffs selbst bestimmen musste, weiß, dass das eine Kunst ist. Befährt das Schiff über mehrere Tage den offenen Ozean fehlen alle Landmarken. Bei Sebastian Stumpf wird in der großen Serie 'fences' gezeigt, wie sich der Fotograf zu Los Angeles stellt. Man sieht den Fotograf, man denkt, er schaut, weil er immer etwas zugewandt ist. Er wendet sich verbautem Gelände zu, aber auch der Ferne oder Etwas, das eigentlich der Zaun verbirgt. Dabei steht er weder vor noch hinter dem Zaun. Er funktioniert den Zaun zu einem 'vantage point' um, und der ist das große Versprechen der Fotografie.  (tn)  Eintritt frei  Thomas Fischer  bis  28. 10.    

 

Foto: © Sebastian Stumpf

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben