Fotografieren lernen in Berlin

EMOP Berlin 2023

Besuche ausgewählter Ausstellungen zur Geschichte der Fotografie

Dozent/in: Sigrid Schulze | Beginn: Samstag 04.03.2023 | Preis: € 57.00 (ermäßigt: € 31.00)

Der Weg von der Lochkamera bis zur heutigen Digitalkamera wurde nicht nur von bahnbrechenden technischen Innovationen begleitet, er beschreibt auch ein wandelndes Verständnis von Bild, Kunst und Individuum. Entscheidend für ein Verständnis der Geschichte der Fotografie ist ein Bewusstsein für die Strukturen, die Fotografie in den jeweiligen historischen Phasen ermöglicht und in der Gesellschaft verankert hat. Anhand ausgewählter Beispiele verorten wir die heutige Fotografie in der Geschichte der Kunst und Fotografie, zeigen Entwicklungen und Strömungen auf, diskutieren bedeutsame Wendepunkte und befassen uns mit bestimmten Fotografen und Fotografinnen. Das Verständnis des Kontextes ermöglicht eine bessere Einordnung historischer und aktueller Bilder und schafft Klarheit in der eigenen Positionierung. Berlin als Schauplatz der Fotografiegeschichte ist ebenfalls ein Thema des Kurses.

Der erste Termin findet in der VHS statt, die weiteren Termine in Ausstellungshäusern. Ggf. können Eintrittsgelder anfallen.

Veranstalter

Photocentrum der
VHS Friedrichshain-Kreuzberg
Wassertorstraße 4
10969 Berlin
photocentrum.de
Photocentrum der VHS

Auskunft & Beratung

Peter Lattermann
Programmbereichsleiter Kultur und Gestalten
Telefon: 030 2219-5519
E-Mail: peter.lattermann@ba-fk.berlin.de